Fehlfarben

Samstag, 22:45 Uhr

Fehlfarben

(Punk, Pop)

„Düsseldorf war mal die Musikhauptstadt Deutschlands. Bands wie Fehlfarben, DAF oder Die Toten Hosen prägten die Szene mit ungestümer, lauter und kompromissloser Musik. Die Musikwelt blickte nach Düsseldorf. Düsseldorf galt als der Geburtsort neuer und innovativer Musik.“ Das war Ende der 70er. Fehlfarben starteten als Nachfolgeband der Punkband Mittagspause und brachten 1980 mit dem Album „Monarchie und Alltag“ einen Giganten der deutschen Popgeschichte auf den Markt. Nicht umsonst landete das Album auf Nr.1 der Rolling Stone-Liste „die 50 besten deutschen Alben aller Zeiten“. Ohne diese Platte wäre eine musikalische Bewegung wie die Hamburger Schule in den 90er Jahren gar nicht möglich gewesen. Dank ihres Hits „Es geht voran“ wurden Fehlfarben einer breiten Masse bekannt, aber zum Leidwesen für die Band gerne der Neue Deutsche Welle zugeschrieben. Dass „Monarchie und Alltag“ deutlich mehr als NDW bedeutet werden uns Fehlfarben auf der Waldbühne beweisen. Erstmals werden alle 11 Songs in einem Konzert gespielt!